Team und Auszeichnungen



Schulungsprogramm für Motoristinnen – 
Frauen-Power bei Dolmar

Frauen und Technik – das passt nicht? Ein gängiges Vorurteil. Frauen haben es oft schwer in einerMännerdomäne wie dem Motoristenbetrieb. Um sich gegenüber Kunden und männlichen Kollegen zu behaupten, benötigen sie versiertes Fachwissen und selbstbewusste Verkaufsstrategien. Unterstützung erhalten sie dabei von Dolmar. In speziellen Schulungen für Frauen macht der Hamburger Motorgeräte-Hersteller seine Händlerinnen fit und sicher für die Beratung ihrer Kunden.

Hamburg im Dezember: Im Dolmar-Schulungszentrum machen zwölf Frauen eine Motorsäge startbereit für den Erstbetrieb. Während sie das Sägeschwert montieren und die Kette spannen, erfahren sie viel Theoretisches zur Inbetriebnahme, Beratung und Pflege von Motorgeräten. Später geht es raus auf das 53.000 Quadratmeter große Außengelände von Dolmar im Hamburger Stadtteil Jenfeld zum praktischen Einsatz der Motorsäge. „Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das A und O eines Motoristen-Betriebes. Die Mischung aus Theorie und Praxis macht unsere Schulungen für Frauen aus. So erhalten sie das Rüstzeug, um in ihrem Geschäft selbstbewusst und kompetent zu agieren“, erläutert Edith Rihm, verantwortlich für das Handelsmarketing bei Dolmar. Den Basislehrgang für Frauen bietet der Hersteller im Rahmen seines Schulungsprogramms seit zwei Jahren an. Die Inhalte: Fertigkeiten der Inbetriebnahme, Produktvorführungen, Verkaufsberatung und Reparaturannahme. Auch einen ausschließlich für Frauen ausgelegten intensiven Technik-Lehrgang gibt es bei Dolmar. „In gemischten Schulungen zeigen sich die Frauen oft gehemmt. In unseren ‚Frauenschulungen‘ kommen die Teilnehmerinnen mehr aus sich heraus. Sie haben viele und gute Fragen und fragen meistens mehr als ihre männlichen Kollegen“, berichtet Bernhard Giersch, Leiter der Serviceabteilung, der mit seinen Mitarbeitern den Lehrgang betreut.

Diesen Eindruck bestätigt auch Sandra Degel, Geschäftsführerin von Degel Landtechnik in Leupoldsgrün: „In unseremBeruf stehen die Männer häufig im Vordergrund, das ist nicht immer einfach. Bei dieser Schulung sind Frauen unter sich. Da traut man sich eher, viele Frage zu stellen und hat die Gelegenheit, sich mit Kolleginnen auszutauschen.“ Die Kunden nähmen das weibliche Personal oft nicht ernst ergänzt Sandra Lehmeier von Lehmeier Baugeräte und Diamantwerkzeuge aus Ludwigshafen. Die beiden Motoristinnen sind nach Hamburg gekommen um mehr Sicherheit in der Beratung ihrer Kunden und in der Inbetriebnahme der Dolmar-Geräte zu erlangen. „Neben der Theorie haben uns insbesondere die praktischen Einheiten sehr gut gefallen. Unsere Erwartungen haben sich erfüllt. Wir nehmen viele interessante Eindrücke mit“, sind sich Degel und Lehmeier einig.


Werkstatt und Service Rüdiger Lehmeier

                


Werkstatt und Service Jochen Lipfert

 


 

Werkstatt und Service
Michael Lehmeier